Was war der Stern von Bethlehem?

Vortrag:  Samstag, 19. Dezember 2015 18 Uhr
Update Fresco von Giotto19.12. 15:30: Unser Vortragsraum ist komplett ausgebucht. Wir wiederholen den Vortrag daher um 19 Uhr. Für diesen Vortrag haben wir noch einige Plätze frei.

Ergründen Sie mit den Mitgliedern der Sternwarte Limburg bei Glühwein, Kinderpunsch und Gebäck in gemütlicher Runde die Geheimnisse rund um den Stern von Bethlehem. Weiterlesen

Bild des Monats Dezember 2015

Bild mit den verwendeten Einstellungen speichern.

Marcel Herheuser

Das Bild des Monats Dezember zeigt den großen Orionnebel  zusammen mit dem Running-Man-Nebel. Beide Objekte gehören zum gleichnamigen Sternbild des Orion und  befinden sich im Schwert am Gürtel des Himmelsjägers. Durch seine scheinbare Helligkeit von 4,0 mag und seiner Größe ist  der Orionnebel  in klaren Nächten  bereits mit bloßem Auge sichtbar. Er begleitet uns durch Herbst und Winter und wird erst im April wieder hinter dem Horizont verschwinden.

Weiterlesen

Leben auf der Erde ein einmaliger Zufall?

 

Berthold Fuchs erläutert die Drake Gleichung

Berthold Fuchs erläutert die Drake Gleichung

Bei entspannter Atmosphäre boten wir auf der Sternwarte Limburg in Rahmen unserer Vortragsreihe einen Vortrag zu dem Thema Exobiologie, dem Leben außerhalb unseres „Erdballes“ an.

In dem nahezu vollbesetzten Vortragsraum der Sternwarte erläuterte Berthold Fuchs  „Nicht nur wir haben uns mit diesem Thema auseinandergesetzt, schon vor 2000 Jahren haben die Griechen aber auch andere  Zivilisationen sich gefragt, ob Leben auf dem Mond oder gar der Sonne existiert.“

Heute wissen wir natürlich,  dass auf der Sonne kein Leben möglich ist und sich auf dem Mond auch keine Minotauren bekriegen. Jedoch ist außerirdisches Leben nicht ausgeschlossen. Außer der Erde bieten bereits Weiterlesen

Reiff-Förderpreis für Amateur- und Schulastronomie geht an unsere Partnerschule

Dr. Liefke

Dr. Carolin Liefke beim „Laudatio“ auf der Bochumer Herbsttagung der Astronomen in der Ruhr-Universität Bochum.

Einen tollen Erfolg konnte die Johann-Christian-Senckenberg-Schule Runkel (Partnerschule und Mitglied der Sternwarte Limburg) beim bundesweit ausgeschriebenen Reiff-Förderpreis für „Projekte zur Astronomie in Grundschule und Kindergarten“ verbuchen.

In dieser Kategorie erzielte unser Mitglied den 1. Platz.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem bemerkenswerten Erfolg!
Die Astrophysikerin Dr. Carolin Liefke Weiterlesen

Bild des Monats November 2015

Peter Remmel

Spiralgalaxie  Messier 106 größer als  unsere Milchstraße

M 106 (NGC 4258) liegt rund 25 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt im Sternbild Jagdhunde. Der französische Astronom Pierre Méchain entdeckte die Galaxie 1781 und sein Landsmann Charles Messier nahm sie später als Objekt 106 in seinem nach ihm benannten Messier-Katalog auf.

Weiterlesen

Die große Wand im Nordamerikanebel wurde AdW

NGC7000_Cygnus_Wall_Peter_Remmel_neu_bearbeitet2-2Einen schönen Erfolg konnte die Sternwarte Limburg erringen. Bei der Wahl zum Astrobild der Woche  (AdW) wurde  ein Bild der Sternwarte Limburg ausgewählt.

Zum Bild:
Das  AdW der Woche 40 zeigt den südlichen Teil des Nordamerika-Nebels, sozusagen Mexiko und den Golf von Mexiko. Das Gebiet BCR 31 der „bright rims“ mit den dichten angrenzenden dunklen Staubwolken wird hier deutlich. Weiterlesen

Öffentlichkeitsabend am 10.10.2015 ab 20:00 Uhr

Der Hobbyastronom – gestern und heute

Die Sternwarte Limburg e.V. befasst sich bei ihrer Oktober-Veranstaltung mit dem Thema Hobby-Astronomie. Von den Anfängen der Hobby-Astronomie bis heute wird das Thema anschaulich dargestellt. Es wird gezeigt, dass die Hobby-Astronomie heute weit mehr sein kann als einfach nur „Sterne kucken“. Heutzutage sind Hobby-Astronomen in der Lage ernsthafte wissenschaftliche Arbeit zu leisten. Dies zeigte sich auch zuletzt bei der Beobachtung der Mondfinsternis am 28.09. Hierbei wurden alleine auf der Sternwarte Limburg über 1000 Fotos geschossen.

Die Besucher erwartet ein interessanter Abend in lockerer Atmosphäre. Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger jeden Alters.

Anschließend können alle Anwesenden, gutes Wetter vorausgesetzt, wieder ein Blick durch die Teleskope der Sternwarte werfen. Dabei kann sich ein Jeder ein Bild von den Beobachtungsmöglichkeiten auf der Sternwarte Limburg machen.

Für die bessere Planung des Abends bittet der Verein um Anmeldung unter der Email-Adresse veranstaltung@sternwarte-limburg.de oder unter der Telefonnummer 06431/2809779. Der Eintritt ist frei.