Sternwarte Limburg e.V. – Astronomie erleben

Wir die Sternwarte Limburg e.V. sind ein Treffpunkt für astronomisch interessierte Bürger des Landkreises Limburg – Weilburg. Wir bieten der Öffentlichkeit monatliche Führungen mit ausgewählten Vortragsangeboten und Himmelsbeobachtung. Darüber hinaus führen wir gelegentlich auch spezielle Veranstaltungen für Kinder- und Jugendgruppen durch. Weiterlesen

Nächste Veranstaltung(en):

Aufgrund von Umbaumaßnahmen auf unserem Gelände und der Tatsache, dass wir kein umsetzbares Hygienekonzept für den Öffentlichkeitsbetrieb bieten können, welches unseren Ansprüchen genügt und Ihre Sicherheit garantiert,  haben wir uns entschlossen, in diesem Jahr voraussichtlich keine Öffentlichkeitsveranstaltungen mehr anzubieten.  Sobald sich die Lage zum positiven ändert, werden wir den Betrieb wieder aufnehmen. 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen! Haltet durch und bleibt gesund!

Zur besseren Planung unserer Veranstaltungen bitten wir Sie um Anmeldung per Email an:
veranstaltung@sternwarte-limburg.de

Der Anmeldeschluss ist 24 Stunden vor der Veranstaltung. Spätere Anmeldungen können wir in der Planung nicht mehr berücksichtigen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

⇒ Wegbeschreibung zur Sternwarte ⇐

zertifikat_muster
Informationen zu Sternpatenschaften

 

Bild es Monats März 2021

Foto: Michael Heep

M42 – Orionnebel

Der Orionnebel ist ein Emissionsnebel im Sternbild Orion. Er ist ca. 1350 Lichtjahre von der Erde entfernt und hat einen Durchmesser von rund 30 Lichtjahren. Der Nebel besteht in erster Linie aus Wasserstoff. In diesen Wasserstoffwolken entstehen neue Sterne, die mit ihrer Strahlkraft den Nebel zum Leuchten bringen. Er ist sogar mit bloßem Auge sichtbar.

Weiterlesen

Bild des Monats Februar 2021

Hickson 44

Im Sternbild Löwe gibt es eine interessante „winzige“ wechselwirksame Galxiengruppe, mit dem Namen Hickson 44.
Wechselwirksam heißt, dass sich die im Bild zu sehenden Galaxien gegenseitig gravitativ beeinflussen.
Sie rupfen und zupfen aneinander.
Dies führt in der zweiarmigen Spiralgalaxie (NGC 3187), die ein wenig an einen Rasensprenger erinnert,  zu einer vermehrten Sternentstehung. Diese jungen heißen Sterne haben eine blaue Farbe, die hier das Bild der Galaxie prägen.
Hickson 44 besteht im Grunde aus vier hellen Galaxien und dazu noch einigen schwachen Begleitern.
Die Entfernung der Galaxiengruppe zu uns beträgt ca 70 Mio. Lichtjahre.
NGC 3187, die Galaxie mit den 2 Spiralarmen Weiterlesen

Bild des Monats Januar 2021

Marcel Herheuser

Das Bild des Monats zeigt die große Konjunktion des letzten Jahres. Dabei sind sich Jupiter und Saturn aus unserem Blickwinkel sehr nahe gekommen. Das Datum der größten Annäherung war der 21.Dezember 2020, der Tag der Wintersonnenwende.  Dass die Planeten sich scheinbar annähern, liegt daran, dass sie auf ihrer Bahn um die Sonne unterschiedliche Umlaufzeiten haben. Auf dem Jupiter dauert das Jahr (Sonnenumlauf) 12 Erdenjahre, der Saturn benötigt hingegen 29 Erdenjahre. Weiterlesen

Bild des Monats Dezember 2020

Das Bild des Monats November zeigt den Emissionsnebel mit der Katalognummer NGC 281 im Sternbild Kassiopeia. Das Objekt ist ca. 10.000 Lichtjahre von uns entfernt. In dem Nebel ist der offene Sternhaufen NGC 1590 eingebettet. Einige dieser Sterne ionisieren die Materie im Nebel, so dass sie zu leuchten beginnt. Weiterlesen

Bild des Monats November 2020

Dr. Peter Haas

Zur Zeit ist der Mars als auffallend großer rötlicher Himmelskörper schon abends im Osten zu sehen. Er ist unser äußerer (in Bezug zur Sonne) Nachbar und kleiner, kälter und trockener als die Erde.
Aktuell scheint er so groß, weil Erdbahn und Marsbahn zufällig sehr nahe sind und zudem eine sog. Opposition stattfindet: Sonne, Erde und Mars stehen in einer „Linie“.
Man kann schon mit kleineren Teleskopen Details auf der Oberfläche erkennen. Zum Beispiel die große Syrte (riesigeHochfläche) und die südliche Polkappe aus gefrorenem Kohlendioxid und etwas Wassereis.

Weiterlesen

Bild des Monats Oktober 2020

Achim Conradi

Das Bild des Monats Oktober zeigt unsere Milchstraße in Obereinharz, ein kleiner Ort in der Nähe von Immenstadt im Allgäu. Die Lichter der Stadt erleuchten diffus den Horizont links der Tannengruppe.

Das Bild wurde am 08. September um 21:45 MESZ, also etwa 45 Minuten vor Mondaufgang, aufgenommen.
Der Standort lag auf 850 Höhenmeter mit Blickrichtung nach Südwesten zum Zentrum der Milchstraße über dem Immenstädter Horn (1486m) auf der linken und dem Gschwender Horn (1453m) auf der rechten Seite.

Weiterlesen

Baustelle – Sternwarte Limburg

In den letzten Monaten ist es auf der Sternwarte sehr ruhig geworden. Durch die Corona-Pandemie konnten keine Öffentlichkeitsveranstaltungen mehr stattfinden. Auch das vereinsinterne Leben ist fast völlig zum Erliegen gekommen. Vorstandssitzungen mussten und müssen per Videokonferenz stattfinden.

Weiterlesen

Bild des Monats September 2020

Dr. Peter Haas

Das Bild des Monats September zeigt den 5. und größten Planeten (11x so groß wie die Erde) des Sonnensystems :Jupiter. Man erkennt die dichten Wolkenbänder des Gasplaneten und deren durch Stürme > 500 km/h verursachte Unruhe. Jupiter besteht überwiegend aus Wasserstoff und geringen Mengen Helium, Methan und Ammoniak sowie Schwefelverbindungen die von seinem Vulkanmond Io in die Atmosphäre eingetragen werden. Weiterlesen

Neuigkeiten aus der Astronomie

   Astronews    Astronomie.de