Sternwarte Limburg e.V. – Astronomie erleben

Wir die Sternwarte Limburg e.V. sind ein Treffpunkt für astronomisch interessierte Bürger des Landkreises Limburg – Weilburg. Wir bieten der Öffentlichkeit monatliche Führungen mit ausgewählten Vortragsangeboten und Himmelsbeobachtung. Darüber hinaus führen wir gelegentlich auch spezielle Veranstaltungen für Kinder- und Jugendgruppen durch. Weiterlesen

Ich hab ihn erwischt !

So beginnt ein  Beobachtungsbericht unseres Mitglieds Berthold Fuchs, ein Hobbyastronom der alten Schule, der noch ohne GoTo und Computerteleskop den Himmel beobachtet.
Den Schritt in die Astrofotografie hat er allerdings  mit einer ASI  178 MC gewagt und sucht jetzt den Himmel nach prominenten Doppelsternen und Besonderheiten im Bereich der Sterne unseres nächtlichen Himmels ab.

Da durfte auch Barnards Pfeilstern (entdeckt von  E. E. Barnard 1916) im Sternbild Schlangenträger nicht lange auf eine Besuch durch unseren Sternenfreund warten.

So wird er für die Sternwarte Limburg ein Projekt für die nächsten Jahre aufgreifen, in welchem die rasend schnelle Bewegung dieses Sternes dokumentiert wird.

Aber lest selber, wie Berthold Fuchs von seiner Beobachtung berichtet:

Gestern Nacht war ich, wie bereits die Nacht zuvor in Ophiuchus unterwegs. Etwas unterhalb und etwas östlich von Rasalhague, alpha Ophiuchi ist ein im Fernglas gut erkennbares Trapez mit angehängtem fast gleichseitigem Dreieck. Etwas oberhalb und leicht westlich liegt IC 4665. Der Sternhaufen war aber nicht mein primäres Ziel, sondern der nahegelegene Stern Barnards Pfeilstern ( der Stern mit der geringsten Entfernung zu unserer Sonne – auf der Nordhalbkugel !
Mit nur 5,94 Lichtjahren ist der 9,776 Magnituden helle Pfeilstern, das schnellste Vögelchen am Sternenhimmel. Mit M4 V ist er ein leuchtschwacher Zwerg nur 3134 K warm. Er hat gerade mal 14 % der Sonnenmasse, ein fünftel des Sonnendurchmessers und nur 0,04% der Sonnenleuchtkraft. Dafür ist er außerordentlich schnell unterwegs : 10,4 Bogensekunden im Jahr.

CS Berthold

 

Bild des Monats Juni 2018

Dietmar Bode

Das Bild des Monats ist im Juni eine Aufnahme der Balkenspiralgalaxie Messier 109. Beim Anblick dieses Fotos fällt sofort etwas Ungewöhnliches auf. Ungewöhnlich ist nicht so sehr das dargestellte Objekt oder seiner außergewöhnlichen Qualität, sondern der auffällige „Lichtstrahl“ aus der rechten oberen Ecke. 38 Bogenminuten von M 109 entfernt, das ist ziemlich genau die Breite des Bildes oder etwa der Monddurchmesser, befindet sich der helle Stern Phad, gamma UMa, einer der Hauptsterne des Großen Wagens. (Wir alle wissen, dass es richtig der Große Bär heißen müsste.) Weiterlesen

Nassauische Neue Presse zu Besuch auf der Sternwarte

Im Rahmen der Serie „Löcher gesucht“ startete die NNP mit einem Artikel zum Thema „Schwarze Löcher“.
Berthold Fuchs stand der Redakteurin Eva Jung dazu Rede und Antwort.

Den gesamten Artikel finden man unter:

http://www.nnp.de/lokales/limburg_und_umgebung/Ein-Besuch-auf-der-Sternwarte-am-Stephanshuegel;art680,3025279

 

Unsere Sonne – Einzigartig unter den Sternen!?

Sonnennachmittag auf der Sternwarte

Samstag, 19.Mai 2018, 14 Uhr, Vortragsbeginn 14:30 Uhr

Ohne Zweifel, uns allen ist die Sonne der liebste Stern.
Sie schenkt Wärme und Energie, ermöglicht das Leben. Aber macht sie das schon einzigartig? Schließlich gibt es viele Milliarden von ihnen allein in unserer Galaxie, der Milchstraße. Weiterlesen

Besuch auf dem ATT

Leon beim Bino-Test

Am Samstag, den 5. Mai fand in Essen der 34. ATT, der Astronomische Tausch- und Trödeltreff statt, zu dem die Sternwarte Limburg mit einigen Mitgliedern angereist war. Wir hatten einen eigenen Ausstellungsstand betrieben, um so manches astronomische Gerät und Zubehör zu veräußern. Somit bestand zudem die Möglichkeit, die Sternwarte Limburg einem breiten Publikum bekannt zu machen. Bei sonnigem Wetter Weiterlesen

Bild des Monats Mai 2018

Marcel Herheuser

Das Astrofoto des Monats zeigt die Strudelgalaxie (engl. whirlpool galaxy, M51). Sie ist etwa 28 Millionen Lichtjahre von uns entfernt und liegt im Sternbild Jagdhunde. Nicht kundige Beobachter finden sie knapp unter dem äußersten Deichselstern des „großen Wagens“.  Richtig interessant wird die Galaxie erst, wenn man sie fotografiert. Dann kommt zum Vorschein, dass es sich hier eigentlich um zwei Galaxien handelt, die miteinander in Wechselwirkung stehen. Weiterlesen

Die Sternwarte Limburg hat einen neuen Vorstand

Auf unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung haben wir alle Vorstandsposten neu gewählt. Dadurch wurde der Vorstand von Grund auf umgekrempelt. Dies wurde nötig, da unser erster Vorsitzender Peter Remmel und sein Vertreter Berthold Fuchs ihre Ämter nach über 9 Jahren an die nächste Generation übergeben wollten. An dieser Stelle möchten wir unseren ehemaligen Vorsitzenden nochmal unseren Dank für ihre geleistete Arbeit aussprechen. In den Jahren unter ihrer Leitung hat sich der Verein stetig weiterentwickelt und ist zu einer festen Institution in Limburg geworden.

Der neue Vorstand setzt sich nun folgendermaßen zusammen. Volkhard Metzner übernimmt den ersten Vorsitz. Oliver Rieck wird sein Vertreter. Die Aufgabe des Kassierers übernimmt Marcel Herheuser. Das Amt des Schriftführers wird weiterhin durch Dietmar Bode ausgefüllt. Unterstützt wird der Vorstand durch seine Beiräte, Dr. Hans-Peter Luboeinski, Dr. Peter Haas und Stefan Pinkert. Wolfram Otto und Dr. Hans-Peter Luboeinski übernehmen die Aufgaben des ersten und zweiten Kassenprüfers.

Neuigkeiten aus der Astronomie

   Astronews    Astronomie.de