Ein himmlisches Rendezvous über Limburg

Jupiter und Venus über der Limburger Sternwarte

Ein Rendezvous der ganz besonderen Art war in den Tagen um dem 30. Juni am Himmel zu beobachten.
So zeigten sich die beiden Planeten Jupiter und Venus in einem optisch sehr engen Kontakt am Abendhimmel und führten zu häufigen Nachfragen bei den Mitgliedern der Sternwarte Limburg. Weiterlesen

Philae ist wiedererwacht…gelungener Vortrag zur Rosettamission

Tschuri

Modell des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko

5 Mitglieder der Sternwarte Limburg waren am 19.6. Gast zu einem wirklich gelungenen Vortrag der Rüsselsheimer Sternfreunde. Thema des Vortrags war der aktuelle Stand der Rosetta Mission und seiner Landeeinheit „Philae“.
Der Referent, Dr. Tilmann Althaus (Max-Planck-Institut für Astronomie und Redakteur bei SUW), konnte nach einem kurzen Abriss der Vorgeschichte der Mission bis zu Landung auf 67P/Churyumov-Gerasimenko mit vielen interessanten Fakten und auch einigen Insiderinformationen zu den letzten Missionsergebnissen aufwarten.
So zeigte Dr. Althaus Bilder… Weiterlesen

Bild des Monats Juni 2015

Noerdliche Krone2

Foto: Stefan Pinkert

Die nördliche Krone ist ein relativ kleines Sternbild. Die Hauptsterne bilden hierbei einen Halbkreis. Es gehört zu den bereits in der Antike bekannten 48 Sternbildern.

Weiterlesen

Der Herr der Ringe

Am kommenden Samstag, den 23.05.2015 um 20:30 Uhr lädt die Sternwarte Limburg e.V. wieder alle Bürger auf das Vereinsgelände am Stefanshügel ein. Vortragsthema wird der Planet Saturn sein. Der riesige Gasplanet in unserem Sonnensystem fasziniert nicht nur wegen seiner authentischen Ringe, die ihn auch zu einem beliebten Teleskopobjekt machen. Anschließend stehen bei gutem Wetter wieder die Teleskope der Sternwarte jedem zur Verfügung, der mal einen ganz besonderen Blick in Limburger Nachthimmel werfen will. Da der Saturn derzeit in Opposition steht, kann ein Jeder den Herrn der Ringe dann auch mit eigenen Augen beobachten.
Eingeladen sind alle interessierten Bürger. Der Eintritt ist frei.

Wegen des hohen Interesses in der Vergangenheit wird um Anmeldung per Email unter veranstaltung@sternwarte-limburg.de gebeten.

Bild des Monats Mai

IMG_0201

Künstler: Julian Heep

Wie man unschwer erkennen kann, zeigt das Bild des Monats Mai den König der Planeten – Jupiter. Die Zeichnung stammt aus der Feder des Künstlers Julian Heep. Der breiten Bevölkerung noch weitestgehend unbekannt, wird der 4 jährige Julian unter Fachleuten bereits jetzt als das Zeichentalent dieses Jahrhunderts gehandelt. Weiterlesen

Bild des Monats April

Mondaufgang_7.3.15

Aufnahme: Marcel Herheuser

Das Bild des Monats April zeigt den letzten Vollmond nur wenige Sekunden nach seinem Aufgang. Stück für Stück schiebt er sich hinter den Bäumen am Horizont in den Nachthimmel. Die wunderschöne rote Färbung lässt sich nur für kurze Zeit in horizontnähe aufnehmen. Die Aufnahme wurde mit einer Canon Eos 600d und 250mm Objektivbrennweite aufgenommen.

Weiterlesen

Partielle Sonnenfinsternis – trotz Hochnebel ein Erfolg!

partielle-sofi-mit kondesnstreifen (1 von 1)Auch wenn das Wetter nicht mitspielen wollte, können wir doch sagen, dass die Sonnenfinsternis für die Sternwarte Limburg ein voller Erfolg war.

Etwa eine Stunde vor dem ersten Kontakt begannen 7 Mitglieder der Sternwarte Limburg das Equipment auf dem Limburger Bahnhofsvorplatz aufzubauen. Schon mit dem Auspacken der ersten Stative und Teleskope erhielten wir eine erhöhte Aufmerksamkeit durch Passanten, die neugiereig schauten, was hier wohl passieren soll.
Weiterlesen

Partielle Sonnenfinsternis am 20. März 2015 ab 09:00 Uhr

Bild partielle Sonnenfinsternis 04.01.2011 über Limburg

Partielle Sonnenfinsternis vom 04.01.11 über Limburg

Am 20. März ab ca. 9 Uhr werden die Mitglieder der Sternwarte Limburg am Bahnhofsvorplatz, gleich zwischen Innenstadt und Werkstadt, Posten beziehen. Grund ist die partielle Sonnenfinsternis an diesem Tag.
Bei komplett bedecktem Himmel fällt die Veranstaltung auf dem Bahnhofsvorplatz, wie Sie es sicher denken können, aus!

Der Mond wird für die Koordinaten des Bahnhofsvorplatzes die Sonne ab ca. 09:30 Uhr (1. Kontakt) bis ca. 11:50 Uhr (2. Kontakt) verdecken. Der Höhepunkt mit etwa 75,5% Verdeckung der Sonnenscheibe durch den Mond wird um 10:38 Uhr erreicht.

Zur Beobachtung werden neben den Teleskopen im Weißlicht und H-alpha auch Sonnenfinsternisbrillen, eine Lochkamera und ein Teleskop zur Sonnenprojektion bereitstehen. Brillen können an diesem Tag bei den Mitgliedern der Sternwarte zu einem Stückpreis von 2 Euro erworben werden.

ACHTUNG: Niemals ohne ausreichenden Schutz mit bloßem Auge oder optischen Instrumenten (Fernglas, Teleskop usw.) in die Sonne schauen!!!

Doch was ist nochmal eine Sonnenfinsternis?

Weiterlesen