Kindergruppen auf der Sternwarte

Iridiumflare

Iridiumflare (Quelle: Wikipedia)

Am vergangenen Samstag (28.02.) und Dienstag (03.03.) besuchten zwei Kindergruppen die Sternwarte Limburg.

Die Gruppe am Samstag war im Zusammenhang mit dem Projekt „Ich bin ein Leseheld“ auf der Sternwarte. Nach einem spannenden Vortrag über den Mond und seine Auswirkungen auf unser Leben auf der Erde, konnten ca. 12 Kinder auch einen Blick durch die Teleskope der Sternwarte werfen. Dabei kamen sie selbstverständlich auch dem Mond näher, aber auch Jupiter stand auf der Programm. Zum Abschluss gab es noch zwei Iridiumflares mit 1,1 mag und -8,1 mag. Dies sind Satelliten, welche durch ihre ständige Rotation, für einen kurzen Augenblick die Sonnenstrahlen durch ihre großen Solarsegel auf die Erde werfen.

Am Dienstagmorgen besuchten zwei Klassen der Gehörlosenschule aus Bad Camberg die Sternwarte Limburg. Da der Himmel sich trotz angekündigtem schlechten Wetter zu Beginn klar zeigte, wurde die Beobachtung an den Teleskopen vorgezogen. So konnte die Sonne im Weißlicht und als Projektion beobachtet werden (ACHTUNG: Bitte nicht ohne entsprechende Sonnenfilter mit bloßem Auge oder optischen Instrumenten in die Sonne schauen!). Im Anschluss folgte noch ein Vortrag über das Sonnensystem und dessen Entstehung. Nach einer kleinen Unterbrechung zum Basteln einer Rakete konnten zum Ende hin alle Planeten abgeflogen werden.

An diesen zwei Tagen konnten wir wieder viele Kinder mit spannenden Themen rund um die Astronomie begeistern.

Zeitraffer einer Protuberanz

2015-02-15-wl-m

Weißlichtaufnahme der Sonne

Die Sonne durchläuft einen 11jährigen Zyklus. Dies zeigt sich durch allmähliche Zunahme und wieder Abnahme der Sonnenaktivität. Die Aktivität der Sonne zeigt sich durch die Anzahl und Göße der Sonnenflecken.

Vom aktuellen Sonnenzyklus haben wir das Maximum der Aktivität überschritten und sind nun wieder auf dem Weg zum Minimum. Für Sonnenfotografen im Weißlicht beginnt die saure Gurken Zeit. Weiterlesen

Bild des Monats Februar 2015

Aufnahme: Peter Remmel

Aufnahme: Peter Remmel

C2014 Q2 Lovejoy

Der nach seinem australischen Entdecker und Amateuastronomen Terry Lovejoy benannte  Komet „Lovejoy (C/2014 Q2)“ sollte die Limburger Astroszene lange auf die Folter spannen.

Weiterlesen

„Sterne schnuppern“ auf der Sternwarte in Limburg

C2014 Q2 Lovejoy 3min-001180Der Komet Lovejoy war das Highlight der Himmelsbeobachtungen am letzten Samstag. Bereits mit bloßem Auge am Limburger Himmel sichtbar,  im Feldstecher der Sternwarte konnten die Besucher bereits deutlich die grüne Farbe erkennbar. Für die Gäste und Mitglieder der Sternwarte war der Abend bei klarem Himmel ein tolles Erlebnis.

Im gut besuchten Vortrag:
Die Venus – eine feindliche Welt –
erläuterte Berthold Fuchs, dass unser „Schwesterplanet“, die Venus der Erde von den Planeten unseres Sonnensystems am ähnlichsten ist.
Erst bei genauem Hinsehen zeigt sich, wie lebensfeindlich unsere Nachbarin ist und wie glücklich wir uns auf unserem blauen Planeten fühlen dürfen.

Bild des Monats Januar 2015

Aufnahme: M. Herheuser

Aufnahme: M. Herheuser

M45 Plejaden

Das Objekt Messier 45 (M45) auch Plejaden genannt, ist ein offener Sternhaufen im Sternbild Stier, der in klaren Nächten bereits mit dem bloßen Auge sichtbar ist.  Die Plejaden bestehen zwar aus über 1200 Einzelsternen, jedoch kann man nur 6 – 7 Sterne mit dem bloßen Auge erkennen. Darum hat das Objekt in der griechischen Mythologie den Beinamen „Siebengestirn“ bekommen. Es deutet auf die sieben Töchter des Titanen Atlas und seiner Frau Pleione hin.

Weiterlesen

Das Weihnachtsgeschenk der Sternwarte Limburg

Na, wenn das kein tolles Weihnachtsgeschenk ist!

Das neue Teleskop der Sternwarte Limburg mit dem 2. Vorsitzenden Berthold Fuchs und dem Erbauer Dieter Martini vor dessen Werkstatt an der Mosel.
Wie man auf dem Bild sehen kann ist noch alles im „Rohzustand“. Jetzt fehlt noch die klassische Lackierung für diesen Teleskoptyp. Bis das Teleskop dann endgültig seinen Dienst aufnehmen kann, wird es wohl noch einige Wochen dauern.

Ein Teleskop mit 250cm Brennweite bei f/20 mit einer Lichtenknecker Optik erwarte dann die Montage in der Sternwarte Limburg.

Bild des Monats Dezember 2014

Aufnahme: Marcel Herheuser

Aufnahme: Marcel Herheuser

M33 Dreiecksnebel

Hallo Sternfreunde,

in diesen trüben Herbsttagen muss man jede klare Nacht nutzen. Die hier gezeigte Dreiecksgalaxie (wegen ihrer Lage im Sternbild Dreieck) habe ich am Abend des 24. November aufgenommen.  Für genauere Auskünfte zu diesem Objekt lesen Sie bitte den Artikel „Bild des Monats Oktober“.

Weiterlesen