Kategorie-Archiv: Bild des Monats

Jeden Monat wird ein besonderes Bild ausgewählt und auf unserer Webseite gezeigt. Hierbei wählen wir nicht nur aus aktuellen Bildern von den Mitgliedern der Sternwarte aus, sondern zeigen gern auch Bilder von Gästen. Ein astronomischer Bezug muss natürlich vorhanden sein.

Bild des Monats Januar 2017

ngc2174_bicolorrgb

Peter Remmel

Neben dem prominenten Orionnebel gibt es im Umfeld des Sternbildes Orion einige weitere sehr interessante  Emissionsnebel. Der hier gezeigte Affenkopfnebel oder besser gesagt NGC 2174  liegt 6400 Lichtjahre von uns entfernt und wurde erst vor 140 Jahren entdeckt.  Der Name Affenkopfnebel erhielt diese H-II Region wegen ihrer Ähnlichkeit zum Kopf des Makaken Affen.
H-II Gebiete sind interstellare Wolken aus leuchtendem Gas in welchen viele junge Sterne „geboren“ werden. Diese jungen heißen Sterne senden große Mengen ultraviolettes Licht aus, welches das Gas, das sie umgibt,  ionisiert und so zum Leuchten bringt. Weiterlesen

Bild des Monats Dezember 2016

m42_10-zoll-newton_9x-180s_gimptif_r1_vm

Volkhard Metzner

Das Bild des Monats Dezember zeigt den Großen Orionnebel, einen Emissions- und Reflexionsnebel, der im Katalog des französischen Astronomen Charles Messier die Nummer M42 trägt. Er ist Teil des prominenten Sternbildes Orion und befindet sich südlich dessen drei Gürtelsterne, im sogenannten Schwertgehänge. Weiterlesen

Bild des Monats November 2016

Berthold Fuchs

Berthold Fuchs

Das Bild des Monats November war ein echter Zufallstreffer. Unser Vorstandsmitglied Berthold Fuchs befand sich gerade in der Experimentierphase seiner neuen Astrokamera als ihm diese Aufnahme ins Netz ging. Weiterlesen

Bild des Monats Oktober 2016

Marcel Herheuser

Marcel Herheuser

Das Bild des Monats zeigt eine Aufnahme der Andromeda-Galaxie (M31). Sie ist ein Deep Sky Objekt, welches sich in einer Entfernung von ~ 2,5 Millionen Lichtjahren (23 Trillionen km) von uns befindet. Damit ist sie das am weit entfernteste Objekt, welches wir in klaren Nächten mit dem bloßem Auge noch erkennen können. Das liegt vor allem an ihrer Größe. Ihre gesamte scheinbare Ausdehnung ist größer als eine Vollmondscheibe. Weiterlesen

Bild des Monats September 2016

smc

Foto: Stefan Pinkert

Im Rahmen einer Exkursion einiger Sternwartenmitglieder zur südlichen Hemisphäre – genauer gesagt zur ringförmigen Sonnenfinsternis nach Réunion – entstand das hier gezeigte Bild. Natürlich dürfen bei solchen Exkursionen astronomisches Equipment nicht fehlen, wobei hier nur kleine und leichte Geräte aufgrund der Gewichtsbeschränkungen im Fluggepäck in Frage kommen.

Das Bild zeigt 2 interessante Objekte, die quasi zum Pflichtprogramm eines Astrofotografen gehören, wenn man sich auf der Südhalbkugel befindet. Das kleinere, aber deutlich hellere ist der Kugelsternhaufen 47 Tukan. Das größere Objekt ist die kleine magellansche Wolke. Weiterlesen

Bild des Monats August 2016

28526015611_4824ed1cc9_oDies ist eine Falschfarben-Aufnahme von NGC 6888, dem Sichelnebel. Er hat den Namen bekommen, weil man früher im sichtbaren Licht mit kleinen Teleskopen nur den helleren oberen Rand gesehen hat. Der Sichelnebel ist etwas ganz Besonderes und hat eine ausführlichen Betrachtung verdient, auch wenn dies nur eine kurze Beschreibung werden soll.
Weiterlesen

Bild des Monats Juli 2016

Dietmar Bode

Dietmar Bode

Dieses Bild zeigt die Feuerwerksgalaxie NGC 6946 und den uralten Sternhaufen NGC 6939.
Die Objekte liegen nahe der galaktischen Ebene und man schaut durch viele tausend Lichtjahre Gas und Staub. Besonders die ferne Galaxie wird dadurch stark verdunkelt und der Blick auf sie getrübt. Weiterlesen

Bild des Monats Juni 2016

Merkurtransit_Bild_Sternwarte_Limburg_Marc_Rompel

Marc Rompel

Zum Bild des Monats wollen wir den Merkurtransit nochmals Revue passieren lassen. Der fast 5000 km große Himmelskörper ist zwar der kleinste Planet unseres Sonnensystems, dennoch konnte er vor der ca. 1,4 Millionen km großen Sonne gut wahrgenommen werden. Auf dem Bild ist er etwas unterhalb der Mitte der Sonne als kleiner runder Punkt zu erkennen.

Das aufgenommene Bild ist durch das H-alpha Teleskop der Sternwarte entstanden. Neben einer Liveübertragung in unseren Vortragsraum konnten so zwischendurch Videos der Sonne aufgenommen werden. Jedes Video umfassten dabei 2000 Einzelbilder, welche im Nachgang mittels Avistack und Photoshop bearbeitet wurden.
Weiterlesen